Case Management / Wohngemeinschaften

Saerbeck; selbstverantwortliche Wohngemeinschaft am Teigelkamp

In der selbstverantwortlichen Wohngemeinschaft können bis zu 12 Mietern mit einer Pflege- und/oder Hilfsbedürftigkeit, alternativ zu einem Altenheim leben. Auch ist die Versorgung für Menschen mit einer Demenz.

Die Mieter, deren Angehörige und ihre rechtlichen Betreuer entscheiden eigenverantwortlich über die Prozesse in der Gemeinschaft. Auf der Grundlage einer Gemeinschaftsordnung ist eine Vereinbarung getroffen worden. Die Unterstützung durch Case Managern ermöglicht, dass das System ohne einen Betreiber auskommt.

Die Case Management Pflege GmbH ist mit der Versorgungsplanung und der Moderation der Wohngemeinschaft beauftragt.

Kimberly Westers

Bachelor of Art (B.A.)

Pflege- und Gesundheitsmanagement

Altenpflegerin

Kontakt:

Wohngemeinschaft Saerbeck

Grevener Str. 9 - 11; 48369 Saerbeck

Tel.:     02574-9285055

Fax:     02574-9285057

Mail:   wg-saerbeck@casemanagement-mm.de

 

Hofheim a. T.; selbstbestimmte, ambulant betreute Demenz-Wohngemeinschaft

Die Demenz-Wohngemeinschaft ist neben dem Seniorengerechten Wohnen und dem Mehrgenerationswohnen eines von drei Wohnkonzepten des Projektes „WIR am Klingenborn im Dr. Max Schulze-Kahleyss-Haus“. Die Demenz-Wohngemeinschaft bietet insgesamt neun Mietern mit einer dementiellen Erkrankung eine Alternative zu einem Leben in einem Altenheim. Selbstbestimmt organisieren die Mieter und deren rechtlichen Betreuung das gemeinschaftliche Leben in der Wohngemeinschaft.

Die Case Management Pflege GmbH bietet u.a. die Koordination der Versorgung und Moderation der Gemeinschaft an. Jeder Mieter kann den Dienstleister seiner persönlichen Pflege selber bestimmen.

Carmen Weidlich

Case Managerin (DGCC)

Pflegeberaterin § 7a SGB XI

Fachpflegekraft für Neurologie

Kranken- und Gesundheitspflegerin

Kontakt:

Demenzwohngemeinschaft Hofheim

Am Klingenborn 2; 65719 Hofheim

Tel.:     06192-9598424

Fax.:    06192-958407

Mail:   dwg-hofheim@casemanagement-mm.de

 

 

Bahnhof-Reken; selbstverantwortete Wohngemeinschaft am Augustin-Wibbeltplatz

Die selbstverantwortete Wohngemeinschaft besteht aus 12 Individualbereichen.

Die Wohngemeinschaft ist eine Alternative zu einem Altenheim. Dort leben bis zu zwölf pflegebedürftige Mieter. In der Wohnform gibt es keinen Betreiber. Vielmehr werden in der Mieterversammlung gemeinschaftliche Entscheidungen für das Gemeinschaftsleben getroffen. Jeder Mieter hat einen Individualbereich mit einer Pantry-Küche und einem eigenen Bad. Mittelpunkt der Wohngemeinschaft ist die geräumige Wohnküche, in der gekocht, gegessen und der Alltag verbracht wird.

Die Case Management Pflege GmbH ist mit der Koordination der Wohngemeinschaft beauftragt.

Ina Hackler

Case Managerin (DGCC)

Pflegeberaterin

Altenpflegerin

 

Kontakt:

Wibbeltweg 2; 48734 Reken

Tel:      02864-9505836

Fax:     02864-9505838

Mail:   wg-reken@casemanagement-mm.de

Zübeyde Cengiz

Case Managerin (DGCC)

Pflegeberaterin § 7a

Gesundheits- und Krankenpflegerin

Kontakt:

Wibbeltweg 2; 48734 Reken

Tel:      02864-9505836

Fax:     02864-9505838

Mail:   wg-reken@casemanagement-mm.de

Hofheim a. T.; christliche Wohngemeinschaften ambulant und selbstverantwortet

Im Maria Droste Haus sind vier Wohngemeinschaften für Menschen mit einem Hilfe- und Pflegebedarf. Demenz ist nicht ausgeschlossen.

Das Konzept basiert auf einer christlichen Ausrichtung.  Jede der vier Wohngemeinschaft bestehen aus 10 - 11 Individualbereichen. Die Mieter sind sowohl Ordensschwestern, als auch Bürger aus dem nahen Umfeld von Hofheim. Jeder Individualbereich hat eine Pantry-Küche und ein eigenes Bad. Mittelpunkt der Wohngemeinschaft ist die geräumige Wohnküche, in der gekocht, gegessen und der Alltag verbracht wird.

Die Case Management Pflege GmbH ist mit der Koordination der Wohngemeinschaft beauftragt.

"Ich lese gerne Texte, in denen am Beispiel erzählt wird, wie unlösbar erscheinende komplexe Probleme lösbar werden. Die Pflege ist so ein bedrohlich erscheinendes gesellschaftliches Problem, auf das Wut oder Resignation eben nicht die richtigen Reaktionen sind." (Dr. h. c. Wolfgang Thierse; Bundestagspräsident a. D.)

Ein Zitat auf den Artikel: „Eine andere Pflege ist möglich“ von Barbara Tambour Public Forum 1/2019 https://www.publik-forum.de/Publik-Forum-01-2019/eine-andere-pflege-ist-moeglich-2

Gabriel Irmler

Case Manager

Pflegemanager Bachelor of Arts

Gesundheits- und Krankenpfleger

Kontakt:

Schloßstraße 115; 65719 Hofheim a. T.

Tel:        06192-9932602

Fax:       06192-993295

Mail:      wg-hofheim-2@casemanagement-mm.de

 

 

Karolin Hössel

Case Managerin

Bachelor of Science in Gesundheit & Management in Gesundheitsberufen

Gesundheits- und Krankenpflegerin

Kontakt:

Schloßstraße 115; 65719 Hofheim a. T.

Tel:        06192-9932602

Fax:       06192-993295

Mail:      wg-hofheim-1@casemanagement-mm.de